Februar 2024:

Wie Sie in einem Eintrag vom Dezember 2015 in dieser Rubrik nachlesen können, wollten wir damals unseren Gästen das Erlebnis des unvollendeten Gartenweges erhalten.

Ich denke, das ist uns gelungen......

...Aber irgendwie hat dieses Erlebnis, wenn es geregnet hat, auch genervt, weil man immer mindestens mit einem Fuß durch den Matsch laufen musste.

Deshalb haben wir beschlossen, dass unsere Gäste ab sofort auf das besondere Erlebnis der Matschpfütze verzichten müssen und die Lücke gefüllt.

Wie wir meinen, halten sich die negativen Auswirkungen auf die historische Anmutung unseres Gartenweges in Grenzen...

November 2023:

Langsam wird es zur Tradition (leider keine gute Tradition), dass wir im November Bäume fällen müssen.

Die große Birke vor dem Eingang des Krumhus signalisierte uns schon das ganze Jahr, dass sie sich nicht wohl fühlte, weil sie in diesem Jahr einfach keine Blätter gebildet hatte....

Das war mal wieder keine ganz einfache Aktion......

...den guten alten Baum in ofengerechte Portionen zu zerlegen.

Die Untersuchung besonders der oberen Äste hat uns bestätigt, dass unsere Aktion ganz und gar nicht unbegründet war....

Ich würde jetzt gerne wieder auf den Klimawandel schimpfen, aber dieser Baum war wirklich schon sehr alt.

Momentan sieht der Eingang vom Krumhus etwas gerupft aus, aber bereits in der nächsten Woche soll es (fast) so aussehen, wie immer.

Die gute Nachricht ist, dass wir immer noch jede Menge Bäume auf dem Grundstück haben. Trotzdem ist es schade um jeden Baum...

September 2023: Das ging jetzt schnell: Wir haben jetzt Glasfaser (allerdings "nur" mit 100Mbit: das muss im Urlaub reichen....).

August 2023:

Mir ist aufgefallen, dass es schon seit 1,5 Jahren nichts mehr neues aus dem Krumhus gegeben hat.

Deshalb hier ein kurzes Update:

Es hat sich tatsächlich nichts Spektakuläres ereignet.

Aber wir haben schon seit Anfang der Saison einen Strandkorb im Garten. Dafür blieb das Trampolin auf dem Dachboden, weil es viel zu selten benutzt wurde.

Demnächst soll auch endlich ein Glasfaserkabel verlegt werden, damit auch Vielsurfer auf ihre Kosten kommen....

...aber leider warten wir noch....

....und unser Tulpenbaum hat seine alte Größe fast wieder erreicht.

Januar 2022:

Unser neues Sofa ist da:

Es sieht fast identisch aus, wie das alte Sofa, ist aber aus echtem Leder, etwas größer und noch bequemer.

Da das alte Sofa sich in extrem kurzes Zeit selbst aufgelöst hat (man konnte fast zusehen, wie sich auflöste), kann ich mich der Vermutung nicht erwehren, dass vielleicht unsere UV-C-Lampe zur Desinfektion daran nicht unschuldig war.

Deshalb wird die UV-C-Lampe erstmal nicht mehr verwendet.....

Ich finde, auf dem neuen Sofa sitzt man sogar etwas besser.....

Auch die Lehnen lassen sich, wie vorher, hochklappen.

November 21:

Überall sieht man Baumsterben und Erderwärmung, aber es gibt auch gute Nachrichten:

Unser amerikanischer Tulpenbaum hat sich in diesem Jahr erstaunlich gut von dem Attentat der umfallenden Kirsche erholt.....

Ihre Vermieterin versteckt sich hinter einem Blatt, um einfach mal die Größe dieser Blätter zu zeigen.

Oktober 21:

Das schöne Wort "Nachhaltigkeit" ist ja momentan sehr modern.

Deshalb fühlen auch wir uns gewogen, einen kurzen Beitrag dazu zu schreiben:

Als wir im Frühjahr 2015 das Krumhus als Ferienhaus öffneten, fanden wir ein schönes, stylisches, sehr bequemes Sofa aus nachhaltigem veganem Leder. Unsere bisherigen Gäste  werden uns bestätigen, dass das Sofa wirklich sehr bequem war.

Was wir damals nicht wußten, war, dass sich vegane Schweine nach spätestens 6 Jahren häuten.

Meine Frau kam vor ein paar Wochen mit einem Sofakissen nach Hause, das damit begonnen hatte, sich aufzulösen.

Ich sagte ihr gleich, dass ich hoffte, dass das Sofa nicht aus dem gleichen Material ist. 

Doch schon ein paar Tage später begann auch das Sofa, sich massiv aufzulösen.

Mehrere Verkäufer in verschiedenen Möbelgeschäften konnten uns trösten, indem sie uns versicherten, dass wir zeitlich noch sehr gut lagen, da viele vegane Ledersofas schon nach 4 Jahren beginnen, sich zu häuten.........

Da uns soviel Nachhaltigkeit auf Dauer zu teuer wird, wird in ein paar Wochen ein fast identisch aussehendes Sofa aus echtem Leder seinen räudigen Vorgänger ersetzen.

Wieder was gelernt........

Juni 21:

Das Wetter ist wieder besser: Das Trampolin und die Hängematte sind wieder aufgestellt.


Der Hausherr hasst Insekten, weil die mich immer für Futter halten.

Man hat mir zwar erzählt, dass es beim Krumhus weniger Insekten gibt, weil es in der Nähe weder ein Gewässer, noch Obstbäume gibt, aber scheinbar haben das die Viecher noch nicht verstanden.

Zu dem in China gefertigten Pavillon gibt es ein originales Insektennetz, das toll aussieht.

Leider gab es zwischen dem Netz und dem Dach einen ca. 5cm großen Spalt.

Scheinbar sind die Insekten in Bergkirchen pfiffiger, als anderswo auf der Welt:

Sie flogen solange an dem Netz auf und ab, bis sie im Pavillon waren und wollten dann nicht wieder freiwillig raus.

Nach längerem Suchen, haben wir eine Lösung gefunden, die zwar nicht so elegant ist, wie bei unserem alten Pavillon, weil man das Netz immer hoch nehmen muss, wenn man rein und raus will, aber das Netz ist nach oben komplett geschlossen und damit sehr effektiv.

Wenn man ein Tierfreund ist, kann man das Netz natürlich auch oben einhängen.......

 

 

P.S.: Wie ich gerade in der Zeitung gelesen habe, rechnet man in diesem Jahr mit einer Mückenplage. Besonders gefährlich soll die Tiger-Mücke, die auch Krankheiten übertragen kann, sein.

Das Krumhus ist also wieder mal am Puls der Zeit........

Impressionen des Gartens aus dem Mai 2021:

Nein, das Holz vor dem Stall zeugt ausnahmsweise nicht von kürzlich durchgeführten Bauarbeiten. Es stammt aus den 2014 bei der Renovierung angehobenen Decken, ist somit mindestens 350 Jahre alt und wurde von der Frau des Hausherrn als Deko vor die Tür gestellt, aus welchem Grund auch immer. Ähnliches gilt für den roten Eimer. Der scheint aber noch nicht so alt zu sein...:

März 2021:

Mein schönes, selbst designtes Pavillondach ist leider Geschichte, weil es bei Sonnenschein nicht zumutbar war.

Ostern kann kommen:

Es gibt einen neuen Pavillon (hier sogar mit dem Hausherrn bei der Arbeit...., für ein Bier war es leider viel zu kalt), bei dem man sogar die Vorhänge zuziehen kann, um sich eine schöne Kuschelecke zu bauen.

 

In der Kuschelecke hat man eine tolle Zeltatmosphäre.

Hmm.....

Mal sehen, ob und wann die Gäste in diesem Jahr kommen dürfen.

Laut einer Aussage, die ich gerade im Fernsehen gesehen habe, ist es weniger ansteckend, nach Mallorca zu fliegen, als in einem Ferienhaus Urlaub zu machen, in dem man gar keine externen Kontakte hat.

Wieder was gelernt....

Egal. Die Meisen sind jedenfalls schon eingezogen und lassen sich weder von der Osterdekoration meiner Frau, noch vom neuen Pavillon abschrecken.

Weihnachten 2020:

Wir wünschen auch in diesem Jahr wieder allen unseren Gästen, unseren potentiellen Gästen und natürlich auch allen anderen Lesern dieser Zeilen beschauliche Weihnachten und diesmal auch einen beschaulichen einsamen Jahreswechsel.....

Wir haben es mit den Bäumen: Im letzten Jahr um diese Zeit sah der Garten gerupft aus, in diesem Jahr fehlt der Tannenbaum im 

Krumhus, weil es in diesem Jahr leer steht.

Unsere Gäste, die eigentlich in diesem Jahr im Krumhus Weihnachten feiern wollten, sind aber optimistisch und haben schon für das nächste Weihnachten gebucht (vielen Dank und viele Grüße!!!).

Wir haben  beschlossen, besonders "modern" zu sein und bis auf weiteres unseren Gästen im wörtlichen Sinne heimzuleuchten.

Dazu dient die Lampe, die Sie links im Bild sehen:

Sie haben sicherlich schon mal beobachtet, dass die Behandlungsräume in Krankenhäusern nachts immer blau leuchten. das können wir jetzt auch.

Die Lampe sendet UV-C-Licht aus und erzeugt Ozon. Dadurch werden alle Viren, Bakterien, Milben, Schimmelpilze und anderes Getier, das wir nicht mögen, angeblich getötet.

Ich habe keine Ahnung, ob die Viecher sich totlachen oder einfach nur gegen blaues Licht allergisch sind.

Auf jeden Fall ist das Verfahren sicherer, als das Ersäufen der Viren in Desinfektionsmittel (weil man nie weiß, wo die Biester sich verkrochen haben und man sie evtl. nicht erwischt).

Wir wenden  die Lampe jetzt bei jedem Bettenwechsel in jedem bewohnten Raum an. 

Falls Sie für das nächste Jahr übrigens schon mal Ihren Urlaub planen, können Sie das Krumhus bedenkenlos buchen: Wir gehen mit Lockdowns sehr kulant um und zahlen die Anzahlungen ggf. zurück.

Also: bleiben Sie gesund und bis bald.........


August 2020:

Das Krumhus ist im Juli 400 Jahre alt geworden und steht seit 350 Jahren an diesem Standort.

Eigentlich wollten wir eine große Fete machen, aber dank Corona haben wir Geld gespart......

Nach 400 Jahren wird das Krumhus modern und hat eine eigene Mailadresse: Krumhus@Krumhus.de.

Unter dieser Mailadresse können Sie uns jetzt Anregungen, Verbesserungswünsche, Kommentare, Mängel, Bilder für die Galerie usw. zuschicken.

(Bitte diese Seite nicht für Buchungsanfragen oder so .... verwenden, da das Krumhus die Mails nicht täglich abruft)

Der Garten des Krumhus hat sich von der Kahlschlagaktion im Winter wieder erholt und sieht verwildert aus, wie immer.

Auch der Tulpenbaum kämpft sich zurück ins Leben. In 20 Jahren sieht er wieder aus, wie vorher. Zum Glück gibt es in seiner Nähe keine Bäume mehr, die ihm gefährlich werden können.

Nach nur 6 kurzen Jahren hat uns das Dach unseres Gartenpavillons sehr kurzfristig verlassen.

Ich wollte eigentlich einen soliden Pavillon mit einem stabilen Holzdach bauen, aber meine Frau wollte unbedingt einen filigranen Pavillon behalten.

Ich habe ausnahmsweise auf meine Frau gehört und dem Pavillon ein neues Dach aus durchsichtiger Folie gebaut.

Ich finde, für meine Konstruktion habe ich eigentlich einen Architekturpreis verdient. Man hat einen wesentlich besseren Blick aus dem Pavillon auf die Bäume und das Krumhus.

Leider hat der Pavillon einen klitzekleinen Nachteil: Wenn die Sonne scheint, wird man knusperzart gegrillt......

Der Krumhus-Rat berät noch über bessere Lösungen. Wir warten jetzt erstmal die Saison ab und hoffen, dass wir unter unseren Gästen keine Verluste zu beklagen haben.

 


Weihnachten 2019:

Die Familie Gronkowski

wünscht alle bisherigen und potentiellen Gästen des Krumhus ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2020 und natürlich auch einen hoffentlich baldigen und schönen Urlaub im Krumhus!

Leider gibt es schlimme Nachrichten aus dem Garten im Krumhus:

Auch an uns ist der Klimawandel nicht vorbei gegangen.

In den Wochen vor Weihnachten sah der Garten aus, wie nach einem Bombenangriff: 6 Bäume waren im Laufe der letzten Jahre durch die Trockenheit abgestorben und mussten gefällt werden.

Ein Baum war im Herbst bei einem Sturm umgefallen und hatte den Stolz unseres Gartens, einen sehr alten kanadischen Tulpenbaum, so unglücklich getroffen, dass er aus Sicherheitsgründen seine  Krone opfern musste. Ich selbst musste mich erst durch persönliche Begutachtung des Baumes davon überzeugen lassen, dass diese Massnahme notwendig war. 

Die gute Nachricht ist, dass der Baum angeblich neue Äste bilden wird und dass es noch genügend Bäume um das Krumhus gibt.

Zu den abgestorbenen Bäumen gehörte leider auch die alte Lärche neben der Parkbank. Alle anderen Bäume werden Sie kaum wahrnehmen. Wir werden im Frühjahr, wenn sich unser Garten von dem Schock erholt hat, ein paar neue Bilder einstellen....

 


1.12.2019

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt:

Es gibt Neues aus dem Krumhus!!!

Pünktlich zum 1. Advent 2019 öffnen wir das wohl letzte Türchen im Krumhus:

 Gäste, die bereits im Krumhus gewohnt haben, wissen, dass sich vor dem Haus ein kleiner Stall befindet, der bisher verschlossen war.

Mit einem Blick durch das Fenster konnte man ein Gemisch aus Baustofflager und Chaos erahnen.

Der Stall war das Basislager für unsere verschiedenen Bauphasen.

Da sich aber unsere Bautätigkeit im Krumhus dem Ende nähert, erschien es angebracht, für den Stall einen neuen Verwendungszweck zu finden.

Es sollte natürlich eine Verwendung sein, die das Krumhus für unsere Gäste noch attraktiver macht.

Wir dachten an einen Pool oder einen Whirlpool oder eine Saunalandschaft oder einen Fitnessraum oder alles zusammen.

Aber, das alles passt nicht zum Krumhus.

Wenn Sie plantschen wollen, können Sie nach Mallorca fliegen.

Wir haben ganz besonders lange nachgedacht, weil wir eine ganz besondere Attraktion haben wollten und wir haben sie gefunden:

 

 

Die neue Attraktion im Krumhus ist:

 

 

Ein Testgelände für historische Dampfloks!:

 

Die Krumhus-Bahn


Zum Test  stehen 12 historische Dampfloks, die ausnahmslos älter als 60 Jahre sind, bereit.

Die Anlage stammt von einem großen etablierten deutschen Hersteller (Märklin), ist aber auch schon 60 Jahre alt.

Wir finden die gute alte Technik faszinierend.

Es gibt 6 Gleisovale, 2 Drehscheiben und 4 Lokschuppen für alle 12 Loks.

Sie dürfen natürlich auch eigene Loks mitbringen. Da es sich aber um eine analoge Anlage handelt, sollten Sie keine digitalen Loks verwenden, da diese das nicht vertragen.

Kleinkinder dürfen aber nur unter Aufsicht testen.

Es gibt das Betriebswerk Bergkirchen....

...und das Betriebswerk Wölpinghausen.

 

Die Krumhus-Bahn ist übrigens eine Privatbahn exklusiv im Krumhus.

Da wir die Mütter nicht verärgern wollten, weil die sich zu Tode langweilen würden, wenn die Männer mit den Kindern Loks testen, gibt es für die Mütter eine Infrarot-Sauna, aus der man ganz toll der restlichen Familie beim Spielen zusehen kann.

Auf speziellen Wunsch meiner Frau gibt es auch noch einen Cross-Trainer....

Bis zu einer Körpergröße von 180cm kann man den Trainer problemlos benutzen. Wenn man größer ist, sollte man sich zu einer devoten Büßerhaltung bemühen oder man trainiert schon mal für die Jo-Revival-Kopfstoß-Tür.

 

Der neue Stall steht unseren Gästen natürlich ohne Mehrkosten zur Verfügung.

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir nach unserem Kenntnisstand das einzige Ferienhaus in Deutschland sind, in dem den Gästen eine Eisenbahn-Anlage zur Verfügung steht.


November 2018:

Erinnern Sie sich noch an Berti?

Den traurigen Ritter, der schon bei der Einweihungsfeier des Krumhus im Jahre 1670 dabei war (siehe Bild weiter unten)?

Krumhus: Ritter Berti in der Tenne

Berti ist nach einer sehr langen Reise direkt aus China ins Krumhus zurück gekehrt und bewacht ab sofort die Tenne.

Krumhus: Untermieter Dwork im Ritter Berti

Mitgebracht hat Berti seinen Freund Dwork.

Dwork gehört zur Gattung der Boglins und wohnt im Kopf von Berti.

Dwork ist aber, obwohl er nicht so aussieht, deutlich jünger:

er wurde erst im Jahre 1988 bei FAO Schwarz in New York geboren.

 

Sollten Sie oder Ihre Kinder wider Erwarten Angst vor Berti und Dwork haben, ist das kein Grund, das Krumhus nicht zu mieten:

Auf Wunsch bewachen die beiden auch gerne während Ihres Aufenthaltes den Stall..........

 

Krumhus: Ritter Berti

Noch ein Tip für langweilige Regentage:

Lassen Sie doch einfach mal Ihre Kinder die Inschrift auf dem Bild links neben Berti "übersetzen".

Kleiner Hinweis: Der Text ist nicht lateinisch.

Krumhus: Was ist hinter dieser Tür

April 2018:

Im November hatten wir angekündigt, dass wir ein weiteres Türchen öffnen wollten (Badezimmer). Diese Aussage wäre aber nicht richtig gewesen, wenn wir die Tür links (hinter der sich die Garderobe befand und jetzt das Badezimmer ist) geschlossen hätten.

Doch, was befindet sich jetzt hinter dieser Tür?

Dieses Geheimnis werden Sie leider nur lüften können, wenn Sie das Krumhus mieten oder Ihnen ein Gast von seiner Erlebnissen berichtet.....................

Krumhus: Badezimmer 2

25.3.2018: Die Tür zum neuen Badezimmer ist jetzt auf.....

Krumhus: Badezimmer 2

.....auch, wenn es nicht so aussieht: Das war viel Arbeit.

Mitte März 2018: Ein kurzer Zwischenbericht zum neuen Badezimmer,

Wir haben uns seit Oktober letzten Jahres an jedem Wochenende, an dem keine Gäste im Haus waren (obwohl wir über jedes Wochenende, an dem wir frei hatten, sehr froh waren) bemüht, ohne irgendeinen Handwerker für unsere Gäste ein zweites Badezimmer zu bauen.....

Wir freuen uns, jetzt abschätzen zu können, dass dieses Badezimmer punktgenau vor Ostern fertig wird.

Bilder gibt es aber erst,wenn alles fertig ist, zu Ostern.

Wir freuen uns auch, Ihnen mitteilen zu können, dass die Jo-Revival-Kopfstoss-Tür keine Gefahr für Tiere und Kleinkinder darstellt.

Die Tür hat eine lichte Höhe von 161cm. Wir empfehlen allen Gästen, die größer als 161cm sind und das neue Badezimmer benutzen wollen, schon vor Antritt des Urlaubs die Verbeugung vor Jo zu üben.

 


Schaumburg Lippische Heimatblätter

November 2017:

Neues von Jo

Der Schaumburg-Lippische Heimatverein gibt 4x im Jahr "Schaumburg-Lippische Heimatblätter" heraus.

In der letzten Ausgabe war das Krumhus mit 3 Artikeln auf 20 von 68 Seiten das Hauptthema:

Frau Alexandra Blume erzählt spannende Geschichten über die frühen Bewohner des Hauses und Ulrich von Damaros hat interessante Neuigkeiten über die Architektur des Hauses.

Ohne zu viel verraten zu wollen, hoffe ich, behaupten zu dürfen, dass der arme Tischlermeister Jo es damals wirklich nicht leicht hatte. Ich möchte nicht in dieser Zeit gelebt haben.........

Falls dieses Heimatblatt und die Artikel über unser Krumhus Ihr Interesse geweckt haben, können Sie das Heft hier erwerben:

http://www.schaumburg-lippischer-heimatverein.de/HV_New/Page/index.php/heimatblaetter

Oder Sie machen es viel einfacher:

Sie mieten einfach unser Krumhus und können das Heft dann ganz in Ruhe lesen...

 


Krumhus: Tenne

November 2017- In eigener Sache:

Advent, Advent ein Lichtlein brennt.........

 

.....nö, eigentlich stimmt nichts von dieser Überschrift.

Es ist noch nicht Advent, es brennt noch kein Lichtlein und wir haben auch noch kein Türchen geöffnet.

Aber, da Trommeln zum Handwerk gehört und wir Sie dazu motivieren wollen, in unserem Krumhus Urlaub zu machen und Sie vielleicht jetzt schon Ihren Urlaub für nächstes Jahr planen, möchten wir Ihnen ankündigen, dass wir zu Beginn der nächsten Saison (gefühlt um Ostern) ein weiteres Türchen des Krumhus öffnen werden.

Nun ist das natürlich alles gar nicht so einfach.

Da das Krumhus nun schon etwas älter ist und wir uns durch unsere Prämierung noch mehr der Erhaltung dieses Kulturgutes verpflichtet fühlen, kam es nicht in Frage, die Tenne optisch zu ändern. Hinter der blauen Tür entsteht ein Flur mit dem Zugang zum zweiten modernen Badezimmer. Die Tür ist leider etwas niedrig und erhält den Namen "Jo-Revival-Kopfstoss-Tür". Aber hinter der Tür werden Sie eine an das Krumhus angepasste moderate akzeptable Raumhöhe finden.

Wenn Sie sich jetzt das Bild aufmerksam ansehen, werden Sie feststellen, dass das wegen der Tür zum Dachboden doch gar nicht geht.

Diese Tür mutiert zu unserem Leidwesen zu einer Attrappe, weil genau in der Mitte der Tür die neue Decke entsteht und wir mussten uns einen anderen Zugang zum Dachboden suchen.

Da sich alle Bauarbeiten hinter "verschlossenen" Türen abspielen und wir alle Arbeiten in Eigenarbeit durchführen und wir natürlich nicht arbeiten, wenn das Krumhus  vermietet ist (ich freue mich über jedes Wochenende, an dem ich frei habe), können Sie das Haus bis zum Öffnen der Tür auch weiterhin bedenkenlos mieten.

Die Preise des Krumhus werden auch mit dem zweiten Badezimmer identisch bleiben.

Wir hoffen, dass wir Sie mit dieser Ankündigung inspiriert haben, einen ruhigen Urlaub oder ein langes Wochenende im Krumhus zu verbringen und freuen uns auf massenhafte Buchungen.......

 


Krumhus: Auszeichnung

13.8.2017:

Das Krumhus hat tatsächlich heute einen Preis vom Schaumburg -Lippischen Heimat Verein erhalten.

Auf dem Bild zu sehen sind Herr Hennings, der Verleiher des Preises, Familie Gronkowski (kein Kommentar....)und Frau Languth, die Tochter der ehemaligen Besitzer.

Frau Blume hält diesen historischen Moment bereits für die Nachwelt im Bild fest.

Krumhus: Auszeichnung

Hier die Urkunde Für das Krumhus

Krumhus: Verleihung der Ehrenplakette

Ihre Gastgeberin scheint sich zu freuen......

Krumhus: Feiern

Bösartiger weise nutzte der Hausherr diesen eigentlich doch sehr erfreulichen Termin, ein Gemälde zu präsentieren, mit dem er in Zukunft beabsichtigt, seine Gäste zu quälen:

Krumhus: Gäste

Sie sehen auf diesem Foto, wie Herr Hennings, Frau Blume, Herr von Damaros und die Großmutter  der Freundin des Sohnes des Hausherrn das erste Mal völlig entsetzt mit dem zeitgenössischen Gemälde konfrontiert werden........

Krumhus: Einweihungsfeier 1670

Das Gemälde eines bekannten Wölpinghäuser Malers zeigt die (Wieder-) Einweihungsfeier des Krumhuses im Jahre 1670. 

Auf dem Bild dargestellt sind (von rechts nach links): Der Tischlermeister Jo, der das Haus gekauft und neu aufgestellt hat,

seine damals schwangere Ehefrau Evi (das 1671 geborene Kind ist im Bauch bereits gut zu erkennen), den Bauern Heinzi, den pfiffigen Pfarrer Willi und den Ritter Berti.

Berti ist noch etwas traurig, weil der 30jährige Krieg zu Ende ist und er nicht mehr plündern darf.

Wie man deutlich erkennen kann, fand die Einweihungsfeier an einem sonnigen Sommertag statt. Die Rapsfelder blühen, das Krumhus ist im Hintergrund gut sichtbar und das Steinhuder Meer ist auch noch nicht von Bäumen verdeckt.....


Krumhus: Alexander Gronkowski

Immerhin hat es auch ein nicht vom Hausherrn selbst erstelltes Gemälde geschafft, den Weg ins Krumhus zu finden. Der Sohn des Hausherrn grübelt darüber nach, wie das passieren konnte......

 

 

 

 

 

 

 

 

Antwort:

Das liegt daran, dass der Hintergrund des Bildes farblich zum Blueroom passte.......

Krumhus: Tenne

4.3.2017:

Die Tür zum Green-Room steht jetzt offen.

Für mehr Informationen klicken Sie in der Navigationsleiste bitte auf den Green-Room

Krumhus: Weihnachten

24.12.2016:

Die Familie Gronkowski

wünscht alle bisherigen und potentiellen Gästen des Krumhus ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2017 und natürlich auch einen hoffentlich baldigen und schönen Urlaub im Krumhus!

Krumhus: Schneeglöckchen

                                                                                                März 2016

Der Winter ist vorbei.....

 

......der Frühling ist da.

Krumhus: Schneeglöckchen und Pavillon

Der Pavillon......

Krumhus: Trampolin

..... und das Gestell für die Hängematte stehen wieder.

 

 

 

In diesem Jahr ist ein Trampolin für die Kids dazu gekommen.


Krumhus: Winter

                                                                                                      Januar 2016

Winter im Krumhus

Krumhus: Winter

Krumhus: Winter

                                                                                             Dezember 2015

Liebe Gäste, 

nach der ersten halben Saison in unserem Krumhus freuen wir uns über das sehr positive Feedback, das wir bisher erhalten haben.

Wir wünschen allen unseren bisherigen Gästen und natürlich auch den künftigen Gästen frohe Weihnachten und einen schönen Jahreswechsel.

Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr einige von unseren bisherigen Gästen und vielen neue Gäste  begrüßen dürfen.  Vielen Dank.

 

Alle, die bisher im Krumhus waren, werden sich sicher gefragt haben, warum auf dem Weg vom Parkplatz zum Eingang des Krumhus einige Pflastersteine fehlen, bzw. daneben liegen und nicht verbaut wurden.

 

Als wir das Krumhus kauften, haben wir uns das auch gefragt und sofort beschlossen, die Lücken zu füllen.

Wir haben aber festgestellt, dass es zu den besonderen Eigenheiten dieses Hauses gehört, dass dieser Gartenweg in den letzten 284 Jahren nie fertiggestellt wurde. 

Deshalb haben wir beschlossen, unseren Gästen das "Erlebnis" des unvollendeten Gartenweges zu erhalten.

Sorry.